Sicher durch den Herbst - 5 Tipps für Ihr Auto!

Aquaplaning, Schmutz, Laub & Co. - Wenn der Sommer sich zum Ende neigt gilt es das Fahrzeug auf die entsprechenden herbstlichen Wetterverhältnisse vorzubereiten. Wie Sie das am besten tun und ihr Fahrzeug optimal für den Herbst rüsten erklären wir Ihnen hier.

Der Herbst hat begonnen, aber für Ihr Fahrzeug auch? Sobald es früher dunkler und das Wetter frischer wird sollten Sie Ihr Auto der Witterung anpassen. Schließlich wechseln auch Sie Ihre Shirts gegen einen dickeren Mantel, oder ziehen Stiefel statt Flip-Flops an. Daher sollte Ihr Fahrzeug auch eine neue Bekleidung bekommen: Winterreifen, Schneeketten und Eiskratzer sind in den nächsten Monaten wieder wichtiger als das Insektenspray oder die Kühlbox im Kofferraum. Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie sie Ihr Fahrzeug für die kalte Jahreszeit optimal umrüsten können. 

1. Die richtigen Reifen

Sie haben Ihre Winterreifen lang nicht mehr gesehen? Grund genug um Sie auf die richtige Qualität zu überprüfen, bevor Sie wieder an das Auto geschraubt werden. Die Profiltiefe sollte hierbei nicht weniger als vier Millimeter betragen. Auch der Reifendruck muss genügend vorhanden sein, ansonsten verliert das Fahrzeug an Bodenhaftung. Wenn Sie den Reifenwechsel außerhalb einer Werkstatt vornehmen möchten, achten Sie darauf dies bei einer Temperatur über 0 durchzuführen.

2. Gute Sicht durch richtiges Licht

Besonders wenn die Tage kürzer werden und das Fahren im Dunkeln häufiger wird sollten Sie Ihr Licht auf Funktion und die richtige Einstellung checken. Hierzu gehören nicht nur die Scheinwerfer, sondern auch die Brems- und Rückleuchten sowie die Blinker und Kontrollleuchten. Nebel kann nun häufiger auftreten, sollte Ihr Fahrzeug nicht über eine Nebelschlussleuchte verfügen, empfiehlt sich die Nachrüstung dieser. Unser Tipp: Während des Oktobers ist der Licht-Test in vielen KFZ-Betrieben in der Regel kostenfrei!

3. Die Batterieladung

Bei kalten Temperaturen kann die Batterie Ihres Fahrzeuges schneller Ihren Geist verlieren, als bei 30 Grad in der Sonne. Durch diese hohe Zusatzbelastung im Herbst sollten Sie den Ladezustand Ihrer Autobatterie vor ab in einer Werkstatt überprüfen lassen. So bleiben Sie nicht auf Grund von fehlender Batterieleistung im Laub stehen. 

4. Qualitative Wischerblätter

Sie haben bereits einige Streifen oder Schlieren auf Ihrer Windschutzscheibe entdeckt, welche beim Einsatz der Wischerblätter sich verstärken? Dann sollten Sie dringend diese austauschen lassen. Sobald das Wetter in der kalten Jahreszeit schnell umschwenkt ist es wichtig eine klare Sicht zu haben. 

5. Die richtige Ausrüstung

Wie schon am Anfang erklärt, können Sie nun die Kühlbox aus dem Auto entfernen. Aber was gilt es im Herbst an Ausrüstung dabei zu haben? Es empfiehlt sich immer ein Defroster-Spray sowie einen Eiskratzer mitzunehmen. Somit haben Sie bei den ersten Minusgraden die perfekte Lösung zum Enteisen Ihrer Scheiben direkt parat. Für mögliche Pannen sind Abschleppseil, Reservekanister und Starthilfekabel empfehlenswert. Und sollte Ihnen schnell kalt werden, rüsten Sie sich mit Handschuhen und einer Wolldecke im Kofferraum für den Notfall aus. 

Wir wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt durch den Herbst!

auto-herbst-tipps-umruesten-lichttest

Sie haben Fragen? Wir freuen uns Sie beraten zu dürfen, nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Ihr autotreu-Team