Themen rund um das Automobil, Fahrzeugindustrie und Umwelt.

Jeden Tag informiert bleiben bei Autotreu. Hier können Sie interessante Beiträge lesen rund um das Thema Autowelt. Die neuesten Facelifts, Modelle oder Hersteller-News. 

Der VW Golf Sportsvan - Moderner, großer Bruder

Der VW Golf Sportsvan steht größentechnisch zwischen dem normalen Golf sowie dem Golf Variant. Ausgestattet mit modernsten Techniken sowie zahlreichen Assistenzsystemen bis hin zumteilautonomen Assistenten im Stau zeigt sich der Sportsvan erfolgreich auf dem Markt.

Außen sportlich, innen geräumig - so ließe sich der Golf Sportsvan am besten in kurzen Worten beschreiben. Dabei kommt das Raumwunder mit viel Platz für Langstreckenfahrer sowie Familien daher und bietet zudem einen geräumigen Kofferraum, in welchem problemlos eine große Menge an Gepäck verladen werden kann. 


Bereits seit Frühjahr 2014 gibt es den VW Golf Sportsvan auf dem deutschen Markt. Golf Liebhaber, denen das Platzangebot im Basis Golf nicht genügt bzw. auch gerne mehr Platz für Familie und Co. haben möchten, können auf den VW Golf Sportsvan umrüsten. Denn dieser überzeugt mit seinen insgesamt gemessenen 4,24 Metern in der Länge und sorgt so für viel Platz für eine beispielsweise fünfköpfige Familie. Der Kofferraum bietet 498 Liter Stauraum an, welche mit dem Umlegen der Rücksitzbank sogar auf 1.520 Liter erweitert werden können. Eine gute Rundumsicht für Passagiere und Fahrer bieten die komfortablen Sitze, die in ihrer Position etwas erhöht eingebaut sind. Somit ist der VW Golf Sportsvan auch in der Höhe größer als der Basis Golf.

In technischer Sicht überzeugt der VW Golf Sportsvan mit sieben eingebauten Airbags, einer elektronschen Parkbremse sowie einem Radio mit Touchscreen, welches über ein Display mit 7-Zoll läuft. Diese technischen Module sind bereits serienmäßig im Sportvan verbaut. Aber auch eine Zentralverriegelung, welche via Funk gesteuert wird, sowie elektrische Fensterheber und Außenspiegel sind in der Basisausstattung enthalten. Den besonderen Komfort der Fahrersitze unterstützt die individuelle Höhenverstellbarkeit. Die Temperaturen werden bequem per manueller Klimaautomatik angepasst. Zur Wahl bei der Ausstattung stehen zusätzlich noch ein Bremsassistent, der besonders bei Stadtfahrten von Vorteil ist. Auch Xenonscheinwerfer und beheizbare Vordersitze können in der Ausstattung enthalten sein und erhöhen so den Fahrspaß.

Apropos Fahrspaß: Die Motorenpalette basiert auf dem kleinen Bruder des VW Golf Sportsvan. Und dies lohnt sich: Denn zwei verschiedene Benziner mit 1,2 bzw. 1,4 Litern kommen auf 122 bis 140 PS. Bei den Dieselmotoren kann zwischen einem 1,6 Liter Motor mit 110 PS sowie einem 2 Liter Motor mit 150 PS gewählt werden. Hybridversionen oder alternative Antriebslösungen gibt es aktuell nicht im Motorenportfolio des Sportvan. Zudem bietet die aktuellste Version des VW Golf Sportsvan keine Dieselmotoren mehr an.

Sie sind neugierig geworden und möchten weitere attraktive Modelle von VW entdecken?

Schauen Sie gerne bei unserer Auswahl an VW Fahrzeugen vorbei!

 

Egal wie Sie sich entscheiden, wir helfen Ihnen gerne bei der Wahl Ihres Fahrzeugs, nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Ihr autotreu-Team